Expertengespräch zur Satellitennutzung der Zukunft und der 6G Ära

11 Juni 2021

Im Expertengespräch des VDE Bayern spricht Dr. Thomas Delamotte - Preisträger des VDE Bayern Awards 2020 - darüber, wie Satelliten dazu beitragen, dass die sogenannte »jederzeit und überall« Konnektivität in den nächsten 10 Jahren erreicht werden kann. Dr. Delamotte ist Forschungsgruppenleiter an der Universität der Bundeswehr München, koordiniert Forschungsprojekte im Munich Center for Space Communications (MCSC), die sich als Teil des Zentrums für Digitalisierungs- und Technologieforschung der Bundeswehr (dtec.bw) mit Technologien für Satellitenkommunikationssysteme in der 6G Ära beschäftigen.

Satellitennutzung der Zukunft

Satelliten sind seit Jahrzehnten weit verbreitet und äußerst effektiv für die Fernsehübertragung verwendet worden. »Zugleich hat sich aber das Nutzerverhalten geändert, das Internet wurde zum dominierenden Verbreitungsmedium, welches es den Menschen ermöglicht, Medien orts- und zeitunabhängig zu konsumieren«, erklärt Dr. Delamotte. Der Markt für das Internet und entsprechende Dienste ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und entsprechend hat auch die Satellitenkommunikationsindustrie den Fokus auf die Breitbandversorgung der Zukunft gerichtet.  

Flexibilität und Autonomie in einer digitalen Welt

Künftig sollen Satelliten eine Vielzahl von Breitbandzugängen gleichzeitig anbieten und Internetdienste kostengünstig bereitstellen, insbesondere dort wo Infrastrukturen nicht vorhanden sind. »In einer digitalen Welt, wo das Datenaufkommen sehr dynamisch und unvorhersehbar ist, sollen Satellitensysteme in der Lage sein, automatisch die verfügbaren physikalischen Ressourcen, sei es Zeit, Frequenz oder Raum, flexibel zu allokieren«, so Dr. Delamotte. Auf dem Weg zur Standardisierung von Mobilfunkstandards der nächsten Generation, wie 5G und 6G, werden im Weltraum Netzwerke und integrierte Satellitennetze aufgebaut, damit sich terrestrische Infrastrukturen und Satellitensysteme gegenseitig ergänzen.

Mehr dazu ist im vollständigen Expertengespräch auf der Seite des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) Bayern nachzulesen: Interview auf der Seite des VDE (externer Link)

Trenner_dtec.jpg

Ansprechperson:

André Maier
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit dtec.bw
Tel.: +49 89 6004-4506
E-Mail: andre.maier@unibw.de

Folgen Sie uns auf:

LinkedIn_Icon.png  Twitter_Icon.png

Trenner_dtec.jpg

Bildquelle: © iStockphoto/imaginima