Start-up-Challenge »Per Anhalter in den Orbit« startet

7 September 2021

Die SeRANIS x founders »Per Anhalter in den Orbit«-Challenge ist ein Wettbewerb für Start-ups, Gründerinnen und Gründer und unternehmerische Forschungsinitiativen, die neue Technologien im Rahmen der für 2025 geplanten Kleinsatellitenmission im Weltraum testen und demonstrieren wollen. Das Projekt »SeRANIS – Seamless Radio Access Networks for Internet of Space« des Zentrums für Digitalisierungs- und Technologieforschung der Bundeswehr (dtec.bw) an der Universität der Bundeswehr München wird diese Mission realisieren. Das Vorhaben wird als Experimentierfeld und Technologieplattform zur Entwicklung des nächsten Mobilfunkstandards 6G beitragen und Start-ups gemeinsam mit founders@unibw direkt in die Mission integrieren.

Junge Start-ups sowie unternehmerische Forschungsinitiativen erhalten ab sofort die einmalige Gelegenheit, sich bei der SeRANIS x founders »Per Anhalter in den Orbit«-Challenge zu bewerben und die Chance auf einen exklusiven Platz bei einer für 2025 geplanten Kleinsatellitenmission zu sichern. Der Innovations-Wettbewerb richtet sich an visionäre (New Space-)Start-ups, Teams und unternehmerische Forschungsinitiativen, die ihre Technologien unter Realbedingungen im Weltraum testen und demonstrieren möchten.

Bis zum 5. November 2021 haben interessierte Start-ups Zeit, sich unkompliziert mit ihren Ideen zu bewerben. Die Challenge ist branchen- und themenoffen – bewerben kann sich jedes Start-up und Team, das innovative Ansätze und Technologien im Weltraum testen möchte. Exemplarisch können diese aus den Bereichen 5G/6G, Navigation, Laser- und Quantenkommunikation, Erdbeobachtung, Datenverarbeitung, KI, Satellitentechnik oder Resilienz kommen. Start der geplanten Mission ist das Jahr 2025.

»Mit dieser Challenge möchten wir ganz bewusst den Transfer zwischen Forschung und Praxis vorantreiben, um die Forschung in umsetzbare Produkte zu überführen. Umgekehrt haben Start-ups jetzt die Möglichkeit Zugang zu einem internationalen Forschungsteam zu erhalten und die SeRANIS-Plattform als Demonstrator für ihre Technologie zu nutzen«, so Prof. Dr. Andreas Knopp, der Leiter des Projektes SeRANIS und Initiator der »Per Anhalter in den Orbit«-Challenge an der Universität der Bundeswehr München.

Prof. Dr. Rafaela Kraus, Vizepräsidentin für Entrepreneurship und Initiatorin von founders@unibw, bestärkt diesen Ansatz: »Mit der Einbindung und Beteiligung der Start-ups, Gründerinnen, Gründer und Forschenden im Rahmen des Ideenwettbewerbs leben wir vor, was unser Ziel ist: Forschung, die eine gesellschaftliche Wirkung entfaltet und Innovationspotentiale hebt. Im Falle von SeRANIS x founders leisten wir damit unseren Beitrag, die führende Marktposition der Industrie und die Innovationskraft des Start-up-Standorts Deutschland zu stärken«.

Ab Januar 2022 startet das kostenlose 4-monatige Boostcamp für die aussichtsreichsten Kandidaten, um die technische Reife und Machbarkeit der ausgewählten Ideen zu bewerten, weiterzuentwickeln sowie die Passung für die Gesamtmission von SeRANIS sicherzustellen. Darin enthalten ist ein kostenloses Mentoring von technischen Experten sowie themenspezifische Workshops und ein Machbarkeitstest. Die final ausgewählten Start-ups erhalten anschließend ein kostenloses 3-jähriges, begleitendes Coaching von und mit renommierten Experten aus der Luft- und Raumfahrt, der Elektrotechnik, der Signalverarbeitung und der Raumfahrtindustrie. Diese begleiten bei der Produktentwicklung und Zertifizierung und geben wissenschaftliches Feedback. Darüber hinaus stellen sie die benötigte Test-Infrastruktur zur Verfügung. Alles immer mit einem klaren Ziel: Im Jahr 2025 soll die Technologie mit der Kleinsatellitenmission Richtung Weltraum starten.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.seranisxfounders.de

Trenner_dtec.jpg

Dieser Artikel ist Auszug einer Pressemitteilung: Download Pressemitteilung

Trenner_dtec.jpg

Ansprechperson:

André Maier
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit dtec.bw
Tel.: +49 89 6004-4506
E-Mail: andre.maier@unibw.de


Folgen Sie uns auf:

LinkedIn_Icon.png  Twitter_Icon.png

Trenner_dtec.jpg

Bildquelle: © iStockphoto/dima_zel