Munich Mobility Research Campus

Im Rahmen der vier Forschungsaspekte Energie und Antrieb, Raum und Verkehr, Vernetzung und Autonomie sowie Chancen und Auswirkungen werden ausgehend von dem zukünftigen Mobilitätsbedarf von Gesellschaft und Armee ganzheitliche Lösungen von der Raumplanung über die lokale Erzeugung von CO2-neutralen Energieträgern (Strom, Wasserstoff, Ethanol), innovativen Antriebssträngen über das autonome Fahren bis hin zur Vernetzung der Verkehrsinfrastruktur, Fahrzeug und Nutzer entwickelt.

Das Ziel von MORE ist die ganzheitliche Demonstration einer nachhaltigen und umweltschonenden Mobilität der Zukunft auf dem Campus der Universität der Bundeswehr München. Ausgehend von den Anforderungen der Nutzer der Modellstadt (Studierende, Forscher, Verwaltung, Mitarbeiter) und denen einer modernen Armee sowie den Klima-  und Nachhaltigkeitszielen der Bundesregierung, werden alle dafür notwendigen Teilsysteme im Rahmen der vier Forschungsaspekte Energie und Antrieb, Raum und Verkehr, Vernetzung und Autonomie sowie Chancen und Auswirkungen vernetzt entwickelt.

Darstellung More Smart Power Plant zur CO2-neutralen Energieversorgung

Bild: More Smart Power Plant zur CO2-neutralen Energieversorgung (Quelle: eigene Erstellung)

 

Die gesamtheitliche Betrachtung des Lebenszyklus der relevanten Technologiebausteine und Methoden liefert dabei während der Laufzeitzeit des Projekts einzigartige Daten hinsichtlich der Auswirkungen auf Mensch und Umwelt der in der Entwicklung befindlichen Teilsysteme und des Gesamtsystems „Mobilität“ und hat damit direkte Rückwirkung auf die Entwicklung selbst: Welche Konzepte entsprechen schon den Anforderungen, welche benötigen noch eine weitere Optimierung oder Grundlagenforschung, bevor diese zu Demonstratoren weiterentwickelt werden können.

MORE modulare Antriebskonzepte für eine CO2-neutrale Mobilität

Bild: MORE modulare Antriebskonzepte für eine CO2-neutrale Mobilität (Quelle: eigene Erstellung)

 

Die innovativen Teilsysteme werden in den täglichen Ablauf der Universität der Bundeswehr München integriert, um den gesamten Campus kontinuierlich zu einer digitalen, hochvernetzten, nachhaltigen Modellstadt weiterzuentwickeln. So werden beispielsweise eine CO2-neutrale Energieerzeugung demonstriert, die MORE-Fahrzeuge mit neuen batterieelektrischen und hybriden Antrieben ausgestattet, die MORE-Sensorik auf dem Campus und die MORE-Apps mit Nutzeranfragen zur Optimierung der Verkehrsströme und Transportwege genutzt und die Post- und Warenverteilung mittels autonomer Shuttles und Roboter optimiert.

Im weiteren Verlauf werden diese Technologien für den Einsatz im militärischen Bereich weiterentwickelt und können auf dem Testgelände direkt erprobt werden.

Projektstart/-laufzeit: 01.10.2020 bis 31.12.2024

Projektleitung

Prof. Dr.-Ing. Christian Trapp
Universität der Bundeswehr München
Fahrzeugantriebe
Institut für Energie- und Antriebstechnik
E-Mail: christian.trapp@unibw.de
www.unibw.de

Projektleitung

Projektbeteiligte

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Maschinenbau
Chemie und Umwelttechnik

Prof. Dr. Thomas Adam
www.unibw.de/mb

Universität der Bundeswehr München
Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften
Raumplanung und Mobilität

Prof. Dr. Christian Jacoby
www.unibw.de/bau

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Elektrische Energiesysteme

Prof. Dr. Thomas Weyh
www.unibw.de/eit

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik
Technik Autonomer Systeme

Prof. Dr. Hans-Joachim Wünsche
www.unibw.de/lrt

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Elektrische Antriebstechnik

Prof. Dr. Dieter Gerling
www.unibw.de/eit

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Elektrotechnik und Technische Informatik
Verteilte Intelligente Systeme

Prof. Dr. Antje Gieraths
www.unibw.de/etti

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik
Thermodynamik

Prof. Dr. Michael Pfitzner
www.unibw.de/lrt

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Elektrotechnik und Technische Informatik
Embedded Systems

Prof. Dr. Ferdinand Englberger
www.unibw.de/etti

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik
Numerische Methoden in der Luft- und Raumfahrttechnik                   

Prof. Dr. Markus Klein
www.unibw.de/lrt

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften
Wandel und Nachhaltigkeit

Prof. Dr. Axel Schaffer
www.unibw.de/wow

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik
Ingenieurmathematik

Prof. Dr. Matthias Gerdts
www.unibw.de/lrt

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Betriebswirtschaft
Finanzwirtschaft und Controlling

Prof. Dr. Manfred Sargl
www.unibw.de/bw

Universität der Bundeswehr München
Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften
Intelligente, Multimodale Verkehrssysteme

Prof. Dr. Silja Hoffmann
www.unibw.de/bau